Dienstag, 13. April 2021
Dienstag, 6. April 2021

"Es hat völlig reibungslos funktioniert"

Die Bedingungen waren in der Ostelbienhalle bestens. Foto: Gemeinde Beilrode

von unserem Redakteur Nico Wendt

Beilrode. Nach der großen Impfaktion am Karfreitag in Beilrode zeigte sich Bürgermeister René Vetter rückblickend sehr zufrieden über den Ablauf.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

"Es klappte alles sehr gut. Lediglich in der ersten halben Stunde hatte es ein paar kleinere technische Probleme mit einem Drucker gegeben. Sonst funktionierte es einwandfrei“, lautete gestern das Fazit des Gemeinde-Oberhauptes. 

Die 160 Senioren, die sich im Vorfeld angemeldet hatten, wurden im 3-Minuten-Takt geimpft. Das ganze Geschehen zog sich planmäßig von 10 bis 18 Uhr hin. Dadurch, dass man im Vorfeld konkrete Termine mit Uhrzeit vergeben hatte, blieben längere Wartezeiten aus. In drei Wochen am 23. April findet die Zweitimpfung für die betreffenden 160 Senioren statt. Als Impfstoff steht Biontech zur Verfügung. 

„Was ich gut fand war, dass beide Hausärzte – Herr Thielemann und Herr Hahnewald – anwesend waren. Das schaffte zusätzlich Vertrauen“, so René Vetter. Darüber hinaus waren Landrat Kai Emanuel, Sozialdezernentin Heike Schmidt, der Beigeordnete Jens Kabisch, DRK-Kreisverbands-Chefin Anne Lissner sowie Oberstleutnant der Reserve, Torsten Pötzsch und weitere Mitarbeiter des Landratsamtes sowie der Gemeindeverwaltung vor Ort. Die Impfung selbst erfolgte in der Ostelbienhalle. Organisator war die Gemeindeverwaltung Beilrode. Angesprochen waren die Senioren der Altersklasse Ü 70, in der Priorität 1 und 2.

„Wir möchten ein herzliches Dankeschön an das Landratsamt richten. Wir haben von allen Betroffenen ein sehr positives Feedback erhalten und wollen die Impfaktion am 6. Mai nochmal wiederholen“, sagte Bürgermeister René Vetter. Wieder sollen vorwiegend Rentner aus Ostelbien davon profitieren. 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de