Sonntag, 26. September 2021
Freitag, 27. November 2020

Im Gewerbering 13 wirkt Teamgeist hoch 13

von unserer Redakteurin Julia Sachse

Was die Torgauer A.T.U-Filiale seit 25 Jahren zum kompetenten und authentischen Kfz-Dienstleister

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Seit einem Vierteljahrhundert ist die A.T.U-Filiale im Gewerbering 13 der Ansprechpartner für Autofahrer in Torgau und Umgebung. Die Meisterwerkstatt mit angeschlossenem Shop ist Teil der A.T.U-Familie mit mehr als 530 Filialen in Deutschland – und gehört sogar zu einem noch größeren Verbund. Als Auto-Teile-Unger, kurz: A.T.U, 2016 mehrheitlich vom französischen Familienunternehmen Mobivia übernommen wurde, stellte das eine Zäsur in der Unternehmensgeschichte dar: Erstmals seit vielen Jahren kam mit Mobivia ein strategischer Gesellschafter an Bord. Gemeinsam mit dem französischen Partner ist A.T.U seitdem die Nummer 1 im Kfz-Service in Europa, mit knapp 2000 Werkstätten und mehr als            21 000 Mitarbeitern. Einer von ihnen ist der Torgauer Filialleiter Mario Huhn. Er ist seit 2012 dabei und hatte im vergangenen Frühjahr wie viele andere Chefs in der Region die unangenehme Aufgabe, seine „Werkstattfamilie“ vorübergehend in Kurzarbeit zu schicken. Glücklicherweise dauerte diese „nur“ fünf Wochen an, danach konnten die Verkäufer und Mechaniker einer nach dem anderen zurückkehren und auch persönlich wieder für die Kunden da sein.
„In unserem Shop bieten wir ein breites Produktsortiment in einer Art Drei-Stufen-Modell an – da ist für jede Geldbeutelgröße etwas dabei. Die Eigenmarke ,Norauto’ von A.T.U beispielsweise ist als Alternative zu den höherpreisigen Marken von Experten entwickelt worden und wird von uns als Verkäufer gern ins Gespräch gebracht, weil wir von der Qualität überzeugt sind“, erklärt Mario Huhn. Es müsse nicht immer das hochpreisige Premium-Motoröl oder der Dachgepäckträger von bekannten Marken sein. In der mit moderner Technik ausgestatteten Meisterwerkstatt bietet die Filiale umfangreiche Wartungs- und Reparaturleistungen an, zum Beispiel die innovative Lackreparaturmethode Smart Repair sowie den Autoglas-Service für alle Fahrzeuge. Zudem ist die Torgauer A.T.U-Werkstatt gerüstet für Servicearbeiten an Hybrid- und Elektro-Autos. Bei Inspektionen bleibt die Herstellergarantie in vollem Umfang erhalten. „Wir liefern unseren Kunden Lösungen für die häufigsten Probleme, angepasst an ihre individuellen Wünsche“, fasst der Filialleiter zusammen.
Das Torgauer A.T.U-Team ist für den Chef die „tragende Säule der erfolgreichen Filiale“, wie er selbst sagt, „hier herrscht Teamgeist hoch 13“. Das Mitarbeiterteam besteht derzeit aus zwölf Männern in Werkstatt und Laden und einer Frau, die sich um Servicekoordination und Kommissionierung kümmert. Ihr Name: Anja Quilitzsch. Sie ist seit anderthalb Jahren dabei und hat, bevor sie bei A.T.U „landete“, als Verkäuferin bei einer Drogeriekette gearbeitet. Über ein zweiwöchiges Praktikum wagte sie 2018 den Sprung ins kalte Wasser der Kfz-Branche – und, das bestätigt auch Chef Mario, lernte schneller schwimmen, als die Kollegen gedacht hätten. Inzwischen ist sie eine der Grundfesten des Torgauer Teams. Sie kennt die Abläufe vor Ort wie ihre Westentasche und die speziellen „Gangarten der Kollegen“, wie sie lächelnd sagt. „Es ist tatsächlich ein Unterschied, ob man mit Frauen oder Männern zusammenarbeitet. Letztere sind oftmals direkter, unkomplizierter“, erzählt die Verkäuferin. Der Ton sei manchmal etwas anders und sie lerne Tag für Tag, selbst auch mal „mit Schmackes“ darauf zu reagieren. Der Schlüssel zur guten Zusammenarbeit sei Respekt, gepaart mit Verständnis. Und beides bringen Anja und die Service- und Werkstattmitarbeiter um Mario Huhn schließlich ihren Kunden entgegen – teilweise schon bis zu 25 Jahre. So lange hat Urgestein Wolfram Sukale zum Beispiel schon Erfahrung mit kurzfristigen Hauptuntersuchungen, dem Stress am Tresen in der Umbereifungszeit und so manchem besonders anspruchsvollen Kunden. Er habe 1995 sozusagen mit aufgeschlossen und sei mit dem rot-schwarzen Logo „fast schon verwachsen“, wie er amüsiert und ein wenig stolz zu Protokoll gibt. Besonders am Herzen liegt ihm, wie auch seinem Kollegen Bernd Naumann, dass die Regale im Laden stets ansprechend gefüllt und dabei für die Kunden nachvollziehbar strukturiert sind. „Wir sind als Verkäufer sehr gern erster Ansprechpartner und empfehlen die unserer Ansicht nach in Preis und Leistung beste Lösung für unsere Kunden. Aber auch die, die genau wissen, was sie für ihr Fahrzeug brauchen, die in der heimischen Garage vielleicht sogar noch selbst Hand an den Schraubenschlüssel legen, sollen sich hier genauso gut zurechtfinden wie in der eigenen Werkstatt. Ein positives Einkaufserlebnis bindet die Kunden ans Unternehmen – ob sie dafür persönliche Hilfe brauchen oder unseren abschließenden Rat erst an der Kasse bekommen, spielt dabei keine Rolle. Es muss sich gut anfühlen!“, so Wolfram. Und das tut es, sonst wären die Bilanzen der Filiale deutlich ernüchternder, schlussfolgert Filialleiter Mario Huhn.
Seit vergangenem März ist aber gerade das Wohlbefinden beim Einkauf deutlich beeinflusst durch die Omnipräsenz der Corona-Schutzmaßnahmen. Aber die Gesundheit der Kunden und Mitarbeiter hat ganz klar Vorrang. Wie lange die Hygienemaßnahmen noch an der Tagesordnung sein werden, weiß man auch in Torgau noch nicht. Dass sich alle aufeinander verlassen können, hingegen schon – Teamgeist hoch 13 eben.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden
Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

ATUAutoteile#Zukunft_JETZT!


Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wir-packens-an

Giroflex3

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Probeabo

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Wirtschaftsmagazin

Torgau-Plus

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga