Freitag, 12. August 2022
Donnerstag, 4. August 2022

FC Elbaue muss seine Herren-Mannschaft neu formieren

Los, los, weiter! FCE-Trainer Martin Rössel (l.) heizt seiner Mannschaft ein. Jetzt steht der Fußballtrainer vor einer ganz anderen Mammutaufgabe - ihm und dem Verein sind vier Leistungsträger weggelaufen und weitere Spieler legen eine Pause ein. Der FC Elbaue muss bis bis zum Saisonauftakt seine 1. Herren neu formatieren. (Archiv (Matthias Schmidt))

von Thomas Manthey

Großer Aderlass bei Fußball-Kreisligist FC Elbaue Torgau. Die 1. Mannschaft muss neu formiert werden.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Fußball Turbulente Wochen liegen hinter dem FC Elbaue Torgau. Nachdem sich die vier Stammspieler und Leistungsträger Johannes Magerramow, Roger Weber, Danny Kaden und Nikolas Frej nach Beilrode zum FSV 09 sowie Lucas Kentsch nach Süptitz zur Mannschaft von Markus Kessel verabschiedet sowie drei Spieler (Rocco Kentsch, Gergö Kempf, Robin Theobald) aus privaten, beruflichen Gründen wie auch verletzungsbedingt ihre Laufbahn unterbrochen haben, war die Stimmung bei den Elbaue-Kickern, Trainer und Funktionären betrübt. Das war ein gewaltiger Aderlass. Wie jetzt weiter? Das Beste aus der Situation machen! - darin waren sich die Verbliebenen einig. "Dann formatieren wir halt die Mannschaft neu!", so Vereinschef Sandro Kahl (48).

Anfang dieser Woche wurde geunkt, dass der FC Elbaue seine 1. Herren aus dem Spielbetrieb der Herrren-Kreisliga zurückgezogen hat, da die fast gesamte Erste weggegangen ist. Doch dies ist Quatsch, so Kahl weiter - "Wir haben ausreichend Spieler. Wir bleiben weiterhin am Ball!"

Nach Ablauf der Wechselfrist Ende Juni plus den pausierenden Spielern war klar, dass der 1. Herren fortan acht Spieler fehlen. "Daraufhin entschied der Vorstand, die 2. Herren zum 1. Juli abzumelden", so Kahl. Heisst: Die verbleibenden Spieler der 1. und 2. Mannschaft bilden fortan ein Team mit summa summarum knapp 20 Spielern. Kahl: "Klar, jetzt haben wir eine neue Truppe, die ist nicht mehr eingespielt. Doch was solls, wir werden nun halt kleinere Brötchen backen. Was am Ende dabei rauskommt, werden wir sehen."

Zwar wurde das für diesen Samstag geplante Testspiel gegen den FSV Oschatz abgesagt, doch dies bedeutet noch lange nicht, dass der FC Elbaue keine spielfähige Mannschaft hat. "Am Mittwoch hat die Mannschaft trainiert. Es war ein gutes Training und auch die Stimmung war toll. Unser Trainer (Anm. d. Red.: Martin Rössl) weiß, dass ihm eine Mammutaufgabe bevorsteht, doch er nimmt die Herausforderung an", so der FCE-Vereinschef. Doch für ein Testspiel gegen die Oschatzer reichte es noch nicht.

Nun stecken die Elbauer alle Kraft in die kommenden Trainingseinheiten, damit sie für das Spiel um den TZ-Bärenpokal am Sonntag nächster Woche (14.8./15 Uhr) bei der SG Zschortau II gut gewappnet sind. "Wer uns sehen will, der kommt am 21. August ins Waldstadion nach Mehderitzsch, wo wir immer unsere Heim-Punktspiele austragen. Da haben wir das Stadtderby gegen den SC Hartenfels 04 II", spricht Kahl eine Einladung an alle Interessierten wie auch Kritiker aus. Bis dahin werden die Elbaue-Kicker die Zeit nutzen, um fleißig zu trainieren und die Mannschaft weiter zu formen.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

epaper
 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga