Montag, 6. Dezember 2021
Montag, 22. November 2021

Lions unterstützen Flutopfer im Ahrtal weiterhin

Beim traditionellen Martinsgansessen des Torgauer Lions Clubs mit ihren Leipziger Paten übergaben die Messestädter einen  Spendenscheck in Höhe von 2000 Euro für Flutopfer im Ahrtal an die Elbestädter. Damit werden zwei betroffene Familien in Ahrbrück weiter unterstützt, die von den Torgauer Lions bereits Hilfe erhielten. Foto: Bärbel Schumann

von unserer Redakteurin Bärbel Schumann

Torgau/Leipzig. Beim traditionellen Martinsgans-Essen des Torgauer Lions Clubs mit seinem Leipziger Patenverein „Tilia Lipsiensis“ übergaben die Leipziger einen Spendenscheck über 2000 Euro für die Flutopfer im Ahrtal an die Torgauer. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Bei den Torgauer Lions ist es Tradition, sich zu Sankt  Martin mit den Mitgliedern ihres  Patenklubs „Tilia Lipsiensis“ zu  treffen. Man tauscht sich aus, berichtet von Veranstaltungen und  dem Engagement getreu den LionsGrundsätzen, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu  stellen und uneigennützig an ihrer  Lösung mitzuwirken. Diesmal hatten die Leipziger Lions zu dem Treffen auch etwas Besonderes mitgebracht: Einen Spendenscheck über  2000 Euro für Flutopfer der Naturkatastrophe im Ahrtal.  Den Scheck übergaben sie bei  der Zusammenkunft an den Torgauer Klubpräsidenten Dr. Volkmar Harzer und Sekretär Arno Beuche.  

Beide hatten im Sommer Spendengelder für betroffene Familien in  Höhe von insgesamt 8000 Euro ins  Ahrtal überbracht. Als die Torgauer  im September ihr 25-jähriges Klubjubiläum feierten, berichteten sie sehr emotional von ihren Erlebnissen vor Ort, der Not der Menschen und ihrem unsagbar großen Willen, ihre Heimat wieder aufzubauen. Bedacht mit Spendengeld wurden damals zwei Familien. Unter den Spendenempfängern befand sich auch ein Ehepaar, das in seiner Familie und einem Wohnheim zehn Kinder und Jugendliche betreute, deren Weg ins Leben problematisch war und ist. Haus und Heim gibt es durch die Flut nicht mehr.

Aber das Paar gibt nicht auf, kümmert sich weiter um die jungen Leute und suchte nach einer Lösung für ein neues Zuhause für alle. Bei der Verabschiedung an der Ahr war damals den Torgauern klar, dass sie weiter helfen werden. Bekräftigt wurde das nach den ersten Berichten unter den Lionsfreunden auch von den anderen Klubmitgliedern. Der Bericht der beiden Spendenüberbringer auf der Jubiläumsveranstaltung hatte die Gäste vom Patenklub in Leipzig derart berührt, dass der Leipziger Klub spontan beschloss, sofort 2000 Euro für die von den Torgauer Lions bedachten Familien in der Vorweihnachtszeit zu spenden, um etwas Weihnachtsfreude zu schenken. „Ich möchte mich für diese Spende ganz herzlich bedanken. Ich denke, damit können wir die Familien in der Weihnachtszeit glücklich machen“, dankte Dr. Volkmar Harzer. „Ein bisschen von 
Sankt Martin steckt wohl in jedem von uns.“

Auf diesem Treffen tauschten sich die Lions auch über ihre weiteren Vorhaben aus. Die Klubabende sollen genutzt werden, um Experten zu aktuellen Themen einzuladen und mit ihnen zu diskutieren. Die Spannbreite der geplanten Themen 
ist groß. Sie reicht von „Stall der Zukunft – welche Tierhaltung wird zukünftig noch akzeptiert“, „Der Zustand des Waldes in Nordsachsen und mögliche Revitalisierungsmaßnahmen“ bis hin „Opferhilfe – Der Weiße Ring“. Während der Landesgartenschau in Torgau 2022 ist auch das 10. Klubtreffen geplant. 

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Probeabo

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga