Donnerstag, 29. Juli 2021
Freitag, 16. Juli 2021

"Freuen uns auf unsere Gäste"

Uwe Narkunat: „Halten sich alle an die Regeln, werden wir wunderbare Konzertabende erleben.“ Foto: privat

Von unserem Redakteur Henrik Landschreiber

Torgau. Uwe Narkunat ist Geschäftsführer der Torgauer Kulturbastion. Im SWB-Gespräch berichtet er über die zurückliegende Zeit und erklärt, warum er sich auf die kommende Open-Air-Saison freut.

 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

SWB: Haben Sie während des Lockdowns gemerkt, wie fragil die Kultur- und Veranstaltungsbranche ist?
Uwe Narkunat:
Die Kultur ist nicht fragil! Sicherlich hatten wir am frühesten mit Einschränkungen zu kämpfen, aber die Kultur wird überleben. Was aber sichtbar wird, ist, dass sich einige aus der Veranstaltungs- und Gastronomiebranche verabschieden werden. Und fährt die Kultur in Gänze wieder hoch, werden einige merken, dass das Personal fehlt. Auch wenn es einige Unabwägbarkeiten gibt, fühlt es sich gut an, wieder loslegen zu dürfen – auch wenn wir von Normalität noch weit entfernt sind. So unbeschwert wie vor Corona wird es sowohl für uns als Veranstalter als auch für die Besucher nicht mehr werden. Aber wichtig es, dass wieder grundsätzlich Veranstaltungen möglich sind.

Hat Sie diese Zeit des kulturellen Verzichts und Stillstands etwas gelehrt?
Langfristig werden wir wohl oder übel mit dem Virus leben müssen. Allerdings benötigen wir Strategien, um die ständigen Auf und Abs zu verhindern. Gelehrt hat mich diese Zeit, dass wir unbedingt Öffnungsstrategien benötigen, um langfristig planen zu können. Aus Sicht unserer Branche ist es unverständlich, dass wir im Gegensatz zur Wirtschaft in regelmäßigen Abständen hoch- und wieder runterfahren mussten.

Wofür braucht man die Kultur?
Kultur ist für gesellschaftliche Prozesse wichtig. Ohne Kultur fehlt etwas. Kultur hat auch einen Bildungsauftrag, ist ein wichtiger Ausgleich zum Alltag, bietet soziale Kontakte. Irgendwie bedingt sich alles: Kultur ist für die Leute, die auf der Bühne stehen, genau so wichtig wie für die Leute, die vor der Bühne stehen.  Meine Hauptaufgabe während Corona war es, die Liquidität des Vereins sicherzustellen.

Ich brauche Sie wohl nicht zu fragen, wie froh Sie sind, wieder Konzerte veranstalten zu dürfen.
Natürlich sind wir alle froh! Im Moment haben wir mit außergewöhnlichen Bedingungen zu kämpfen. Nicht nur finanzielle, sondern auch ideelle Hilfe wäre wünschenswert.

Wie meinen Sie das?
Die Frage ist doch: Wie gestalten sich Genehmigungsverfahren im Rahmen der Pandemie? Insbesondere vor dem Hintergrund, dass seit Monaten die Kultur stillsteht. Ideelle und praktische Hilfe ist für uns ebenso wichtig wie finanzielle Unterstützung! Allerdings erfuhren wir beim Treffen des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und Landrat Kai Emanuel in Torgau vor einigen Tagen eine gewisse Wertschätzung für unsere Arbeit.

In den letzten Monaten ist ein regelrechter Veranstaltungsstau entstanden. Wie kann dieser aufgelöst werden?
Konzerte wurden verlegt, neue Termine – weit im Voraus – gemacht. Natürlich sind wir an einem Abbau interessiert: Unser Ziel ist es, alle geplanten Veranstaltungen durchzuführen.

Wann rechnen Sie damit, Künstler aus dem Ausland wieder in  Torgau begrüßen zu können?
Noch ist mit weltweiten Einschränkungen bei der Aus- und Einreise zu rechnen, besonders, wenn Künstler aus Großbritannien kommen. Dann steht noch die Frage:  Wer muss wann in Quarantäne? Innerhalb kurzer Zeit kann sich alles wieder ändern. Darauf müssen wir schnell reagieren und flexibel sein.

Ab dem 23. Juli geht es an der Kulturbastion unter freiem Himmel wieder rund. Was erwartet die Gäste?
Wir haben bei der Zusammenstellung viel Wert auf nationale Künstler gelegt. Neben Kabarett, Rock- und Bluesmusik, sind auch Liedermacher oder Buchautoren zu Gast. Vom 12. bis 14. August lockt das Sommernachtskino. Die Filme werden per Online-Voting bestimmt. Unser Ziel ist es, viele Kulturgenres abzubilden. An jedem Freitag und Samstag wird es ein Veranstaltungsdoppel geben. Wir spielen bei jedem Wetter und freuen uns auf unsere Gäste.

Welche Regeln warten auf die Besucher?
Zurzeit bewegt sich die Inzidenz bei eins (7. Juli, Anm. d.Red.), da sind keine großen Regeln vonnöten. Wichtig ist die Kontaktverfolgung auf Papier oder digital. Jeder sollte auf die Abstands- und Hygieneregeln achten. Wir appellieren an Eure  Vernunft! Das Fenster Kultur, welches sich geöffnet hat, darf nicht wieder zugehen. Nur wenn die Unvernunft regiert, und das wollen wir verhindern.

Wie gehen die Umbauarbeiten im Kino voran?
Handwerker und Material sind bestellt. Wenn der neue Fußboden verlegt ist, wird die neue Bestuhlung eingebaut. In der dritten Augustwoche werden die Arbeiten abgeschlossen sein, was auf einen zeitnahen Spielbetrieb hoffen lässt.

Wenn Sie auf die letzten Wochen und Monate zurückschauen: Was fällt Ihnen spontan ein?
Es war keine leichte Zeit für uns alle. Ich war mir immer der Gefahr bewusst, dass Corona keine normale Grippe ist. Im Vorfeld der Pandemie konnte sich keiner vorstellen, dass wir einmal 90.000 Tote zu beklagen haben werden. Deshalb ist es wichtig, dass bei jeder Veranstaltung die entsprechenden Hygienemaßnahmen umgesetzt werden. Wenn sich alle daran halten, werden wir wunderbare Konzert-Abende erleben.

Gibt es zum Schluss jemand, dem Sie danken möchten?
Bund und Land haben uns sehr unterstützt. Sei es mit dem Neustart-Programm, Überbrückungs- oder Investitionshilfen, oder den Mitteln der FFA Filmförderungsanstalt. Ihnen gebührt unser Dank.

¦    Tickets  gibt es vor Ort, in den Vorverkaufsstellen im TIC oder Bücherwald, bei eventim oder reservix sowie telefonisch unter 03421 737610. Mehr Informationen auf www.kulturbastion.de

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Mountainbikemagazin

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de